Apfelessig

Oh. Du Perle der Natur,
fruchtig, sauer, schmeckst auch pur.
Natürlich trüb, so soll er sein,
Apfelessig und kein Wein‘.
-Julius W. & Sonja H., lieben Apfelessig

Unser erstes Gedicht. Gar nicht mal so schlecht oder?
Allerdings soll es in diesem Beitrag nicht um unsere lyrischen Fähigkeiten gehen, sondern um das Würzmittel schlecht hin!

Apfelessig ist ein Erzeugnis, das entsteht indem Apfelsaft zu Apfelwein vergoren wird. Wenn der Apfelwein mit Sauerstoff in Kontakt kommt bilden sich Essigsäuren. Der ungefilterte und nicht pasteurisierte Apfelessig ist erstens ein tolles Würzmittel. Zweitens hat er auch gesundheitsfördernde Eigenschaften in der Ernährung. Warum du eher zu diesem Produkt im Supermarkt greifen solltest, als zum Weißweinessig, erklären wir dir:

Durch die chemische Zusammensetzung des Essigs, kann die Bioverfügbarkeit von Eisen in der Nahrung erhöht werden. Isst du beispielsweise eine Speise mit Bohnen, Samen oder Nüssen, kann das in diesen enthaltende Eisen deutlich besser aufgenommen werden, wenn du in irgendeiner Weise Apfelessig in das Gericht integrierst. Zusätzlich verstoff-wechselt der Körper den Essig basisch. Nicht nur das der Körper bei einem basischen Milieu besser funktioniert, auch Muskeln brauchen so ein Milieu, um wachsen zu können.

Apfelessig-Shot. Augen zu und durch.

Bei Problemen mit der Verdauung kann Apfelessig wahre Wunder wirken. Trinke am besten vor einer Mahlzeit ein Glas mit warmen Wasser und 2 Teelöffeln des Essigs und schaue wie dein Bauchgefühl ist! Aus persönlicher Erfahrung können wir berichten, dass das Glas mit Apfelessig auch nach dem Essen helfen kann. Allerdings zeigt es deutlich mehr Wirkung vor dem Essen. Zusätzlich hat Apfelessig viele Einsatzmöglichkeiten in der Kosmetik!

Ein weiterer Pluspunkt des Apfelessigs ist, dass er oft in Deutschland hergestellt wird. Wahrscheinlich nicht jeder, aber viele Äpfel, die im Essig stecken, kommen von deutschen Streuobstwiesen. Wir kaufen unseren Apfelessig immer in Bioqualität! Nur durch die ökologische Bewirtschaftung der Streuobstwiesen ist garantiert, dass Insekten und anderen Lebewesen ein natürliches Zuhause finden. Ein wahres Schlaraffenland!

Um dir mal ein paar unserer Ideen wie du den Essig verwenden kannst, an die Hand zu geben, hier zwei köstliche Rezepte:
1. fruchtige Tomatensoße und
2. Zwiebeln ala Apfelessig.

Fruchtige Tomatensoße

Vollkorn Nudeln mit fruchtiger Tomatensoße und Petersilie.

Zutaten für 4 Portionen:

– 800 g Tomatenstücke oder passierte Tomaten
– 2 EL Tomatenmark
– 1 weiße Zwiebel
– 1 Knoblauchzehe
– 40 g Knollensellerie oder eine Stange Staudensellerie
– Salz
– Pfeffer
– 2 EL Apfelessig
– Petersilie

Zubereitung

Dauer: ca. 10 min

1. Knoblauch, Zwiebel kleinschneiden.
2. Knollensellerie mit einer fein reiben und Petersilie kleinhacken.
3. Knoblauch, Zwiebel und Knollensellerie mit Wasser oder Öl in einem Topf anbraten bis die Zwiebel glasig wird.
4. Tomatenstücke, gehackte Petersilie und Tomatenmark dazugeben und für 5 Minuten auf mittlerer Hitze köcheln lassen, dann mit einem Pürierstab durchgehen.
5. Apfelessig dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. 3 Minuten köcheln lassen und gegebenenfalls erneut abschmecken.
6. Petersilie zum Garnieren verwenden.

Essigzwiebeln

Ein belegtes Brötchen mit Erdnussmus, Karottenstreifen, Apfelscheiben, Essigzwiebeln, Ruccola, Salz, Pfeffer und Sumach.

Zutaten:

– 4 EL Apfelessig
– 2 rote Zwiebeln

Zubereitung:

Dauer: ca. 15 min

1. Zwiebel in gleichgroße Ringe schneiden.
2. Zwiebelringe in einen kleinen Topf mit dem Apfelessig geben und einmal aufkochen lassen.
3. Zwiebelringe für 10 min ziehen lassen.

Wenn du mehr über Apfelessig lesen möchtest:
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/29224370
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5788933/

2 Antworten auf “Apfelessig”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s